Streuobstpädagogik

Grünes Klassenzimmer

StreuobstpädagogikMit der Streuobstpädagogik haben Schulen die Möglichkeit, Schulklassen im grünen Klassenzimmer „Streuobstwiese“ unterrichten zu lassen. Die Ausbildung zum Streuobstpädagogen habe ich an der Böblinger Streuobstschule absolviert. 2015 wurde diese auf von der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet.

Mögliche Themen der Unterrichtseinheiten sind:

  • Geschichte der Streuobstwiesen
  • Baumschnitt
  • Pflege
  • Nisthilfenbau
  • Mähen der Wiesen, Heuernte
  • Kräuterbestimmung
  • Spurensuche
  • Heimische Tiere in der Streuobstwiese, z.B. Bienen, Wildbienen, Vögel und Säugetiere
  • Sortenbestimmung
  • Verarbeitung der Früchte
  • Baum pflanzen und erziehen
  • Backen im Holzbackofen

In Absprache mit dem/r jeweiligen KlassenlehrerIn

Beim gesamten Unterricht achten wir gemeinsam auf einen möglichst geschlossenen Kreislauf und unser Ziel ist es, alle Produkte der Streuobstwiesen zu verwerten.

Da sind zum einen:
die Früchte, die zu Lebensmitteln verarbeitet werden,
das Gras und das Heu, welche zur Fütterung von Tieren verwendet werden,
die Äste und Zweige vom Baumschnitt zur Befeuerung eines Brotbackofens,
und das Holz, das zu Möbeln oder Utensilien verarbeitet wird.